Bürgerinitiative Zwangsbejagung ade

Hessen: Antrag auf Jagdverbot in Burg-Gräfenrode

Jörg Kötter will auf seinem 2400 Quadratmeter großen Grundstück mit Streuobstwiese im hessischen Burg-Gräfenrode die Jagd untersagen lassen. Anfang Januar 2017 stellte er bei der Unteren Jagdbehörde in Büdingen (Wetteraukreis) auf jagdrechtliche Befriedung.

Seine Motivation: Er möchte Tieren Leid ersparen. Jörg Kötter lebt konsequenterweise seit zwei Jahren vegan. Sein Grundstück solle Ort sein, an dem Tiere keine Angst haben müssen, der Jagd zum Opfer zu fallen.

Quellen: Schluss mit Jagdgenossenschaft: Karbener will das Töten verbieten. Frankfurter Neue Presse, 10.1.2017
Jagdverbot: Jäger suchen das Gespräch. Frankfurter Neue Presse, 7.2.2017